Es geht Schlag auf Schlag in den letzten Wochen und die terminlichen Judoereignisse lösen einander ab. Es vergeht momentan kein Wochenende ohne das Sportler, Betreuer und das Helferteam unseres Vereins gefordert sind. So war auch das letzte Wochenende mit zwei Veranstaltungen ausgebucht. In "eigener" Sporthalle am Godshorner Rährweg wurde am Samstag die Bezirksmeisterschaft der U12 ausgetragen. Gemeldet waren über 80 kampfbegeisterte Judoka.

Drei Teilnehmer nahmen für unseren Verein an der Bezirksmeisterschaft teil. Bei den Mädchen starteten Mia Gallinat bis 30 Kilogramm und Lena Kohls bis 37 Kilogramm.

Lena kämpfte in einem Vierer-Pool, welcher sehr stark besetzt war. Lena zeigte ausgesprochenen Kampfgeist und konnte hierdurch am Ende eine Bronzemedaille gewinnen.

Mia ging hochmotiviert und mit großer Zielstrebigkeit in Ihre Kämpfe. In Ihrem Dreier-Pool ging Mia als Favoritin an den Start. Dieser Rolle konnte Mia in allen Kämpfen gerecht werden und entschied alle Kämpfe und den Bezirksmeistertitel für sich. 

Als dritter Wettkampfteilnehmer für unseren Verein startete Vincent Miemietz in der Gewichtsklasse +44 Kilogramm. Diese Gewichtsklasse wurde in zwei Pools mit jeweils drei Kämpfern geteilt. Vincent konnte sich durch gute Leistungen in seinem Pool den zweiten Platz sichern. Im Halbfinale kämpfte Vincent mit großem Einsatz, doch gelang es seinem Gegner die Angriffe zu kontern und mehr Punkte zu erzielen. Der dritte Platz wurde Vincent gleichsam als Balsam für diese Niederlage zuteil.

Am Sonntag fand dann die Mannschaftsmeisterschaft der U10 statt, bei der sich nur die zwei Mannschaften einfanden, die sich bereits bei den Regionsmeisterschaften duelliert haben. So kämpfte unsere Mannschaft ergänzt um zwei Kämpfer des Mellendorfer TV engagiert gegen den VFL Grasdorf. Die Grasdorfer Mannschaft zeigte keine Schwächen und konnte sowohl die Hin-, als auch die Rückrunde für sich entscheiden.

Am Ende des sonntäglichen Wettkampftages stellte Wilfried Kolloch treffend fest, dass von ca. 80 Vereinen im Judo-Bezirksfachverband die Mannschaft des Judo-Club Godshorn für ihr mutiges Antreten mit der Silbermedaille belohnt wurde!

Ein Dank geht an alle fleißigen Helfer des Vereins, die zum einen den reibungslosen Ablauf organisiert und sichergestellt haben und sich um das leibliche Wohl aller Kämpfer und Mitgereisten gekümmert haben. 

Quo vadis?...Im Vergleich zu Bezirksmeisterschaften von vor etwa 5 Jahren in dieser Altersklasse kann man den Teilnehmeranzahlen leider nichts Positives abgewinnen. Eher stellt sich die Frage, wie lange noch eine ausreichende Zahl von Judoka für große Wettkampfveranstaltungen zu gewinnen sind? Für unseren tollen Sport stimmt die Situation jedenfalls sehr nachdenklich. Gerade in den letzten Wochen ging die Meldung durch die Medien, dass Kinder zunehmend durch das deutsche Bildungssystem gestresst sind. Die deutsche Bildungspolitik hat zum Ziel, Kinder so früh und so lange wie möglich in Kitas und Schulen unterzubringen. Kinder und Jugendliche bewegen sich im Schnitt weniger als 30 Minuten am Wochentag, verbringen aber bis zu sieben Stunden im Sitzen! Auch durch andere Randbedingungen erhöht sich in unserer Gesellschaft die Zahl der jugendlichen Bewegungsmuffel! Helfen Sie uns mit ganzer Kraft dieser Richtung entgegenzuwirken und haben Sie bitte Verständnis für diese Anmerkungen. Mit unserer Sorge und diesem Appell beabsichtigen wir natürlich nicht die gezeigten Leistungen auf beiden Bezirksmeisterschaften zu schmälern!

  

  • D70_9204
  • D70_9229
  • D70_9230
  • D70_9259
  • D70_9276
  • D70_9304
  • D70_9354
  • D70_9365
  • D70_9373
  • D70_9401
  • D70_9416
  • Vincent_7824k
  • Vincent_7828k
  • Vincent_7829k
  • Vincent_7864k

 

 

 

 

 

 

 

Back to Top