JC Godshorn will zu Olympia nach Japan

- Wir sind bald da -
Nur noch 1.065,236 km :-)

Der JC Godshorn möchte gemeinsam mit seinen Mitgliedern
die Strecke nach Tokio zurücklegen.
In einer Olympiastaffel soll bis zum 23.07.2021 die Strecke von
9.093 Kilometern überwunden werden.

Teilnehmen kann man Radfahrend, Joggend, auf dem Ergometer
oder Laufband/Stepper, mit Inlinern, etc.
Also mit jeder Sportart, bei der man eine Strecke zurücklegt.
Die zurückgelegten Kilometer jedes Mitglieds werden addiert und so
hoffen wir, dass wir es bis Olympia nach Tokio schaffen.
Alle Mitglieder sind aufgerufen teilzunehmen!
Bitte meldet eure Kilometer jeweils zum Monatsende an

olympia@jcgodshorn.de

Bisher haben wir zurückgelegt

8.027,674 km / 9.093 km
Stand: 31.05.2021
(Aktualisierung immer zum Monatsende)

Seid Judo, bleibt Judo!

 

 

 

Am 16.03.19 fuhr der JC Godshorn mit sieben hochmotivierten Kämpfern nach Garbsen zum Budokwai Pokalturnier.

 

Den Start machte Zoe Gradtke als einziges Mädchen in der U12 in der GK bis 41,9 kg. Sie gewann beide Kämpfe vorzeitig und sehr deutlich. Somit errang Zoe den 1. Platz!

Danach kämpfte Antoni Serif in der männlichen U15 bis 44,9 kg. Er hatte leider einen nicht so guten Tag erwischt und konnte nach dem ersten verlorenen Kampf nicht richtig ins Turnier finden. Wichtig ist jedoch, dass Antoni Kampferfahrung gewonnen hat.

In der männlichen U12 waren wir mit den meisten Startern vertreten. Den Anfang machte Lum Serif (-37,8 kg). Nach einem verlorenen und drei gewonnenen Kämpfen konnte er sich stolz die Silbermedaille umhängen lassen.

Valentin Frost (-39,6 kg) war in Topform und konnte alle Gegner in seiner Gewichtsklasse mit schönem Judo besiegen. Sein Ergebnis war somit eine glänzende Goldmedaille.

Zarko Tepavac (-41,6 kg) siegte zweimal, musste sich aber auch zweimal geschlagen geben. Dennoch kann er sehr zufrieden mit seiner Leistung sein und durfte zudem die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Thorge Wichmann (-27,7 kg) war ebenfalls sehr gut im Turnier und ließ seinen Gegner keine andere Möglichkeit als eine Niederlage. Sowohl seine Stand- als auch seine Bodentechniken sind beachtlich gut gelungen und verhalfen uns zu einer weiteren Goldmedaille an diesem Tag.

Baldur Wichmann (-21,4 kg), der jüngste Starter an diesem Tag des JC Godshorn, hatte leider nur einen Gegner in seiner Gewichtsklasse. Mit ein paar sehr schönen Würfen hatte Baldur den Kampf schnell für sich entschieden und konnte sich genau wie sein Bruder die Goldmedaille umhängen lassen.

Die Trainer sind sowohl mit der Bilanz von 4 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille, 1 Bronzemedaille und einem 5. Platz, als auch mit den gezeigten Leistungen der vorgenannten Teilnehmer sehr zufrieden.

Kämpfer Budokwai

Baldur Zoe  Serif

Back to Top